Style-Over-Substance, überstilisierte Charaktere, kecke Sprüche, eine aufgedrehte Batshit-Japano-Gedöns Erzählweise, eine spezifische Musikausrichtung und ein Kombo-basiertes Hack and Slay (and Shoot) Gameplay sind alles Zutaten der Devil May Cry Suppe, welche in ihren Einzelteilen nach willkürlich zusammengewürfeltem Schabernack klingen mag, sich aber als Rezept für ein aufregendes Geschmackserlebnis offenbart. So feierte die Reihe in den 2000ern große Beliebtheit und ist auch nach wie vor noch in den Gedächtnissen vieler Spielefans präsent. 2013 wurde ein Reboot-Versuch des Franchises vom Entwicklerstudio Ninja Theory unternommen, woraus ein gutes Spiel hervorging. Vielen Fans der Reihe stoßte dieser Versuch jedoch sauer auf, denn warum auch nicht einfach an der Story von Teil 4 anknüpfen. Warum alles bereits Dagewesene über Bord werfen? War ein Reboot wirklich nötig? Nun kehrt die Reihe zum ursprünglichen Team zurück und soll da fortgesetzt wo sie einst aufhörte.

Auf der Tokyo Game Show gab es nun neues Anschauungsmaterial zum bald erscheinenden und vielversprechenden Devil May Cry 5. Darin zu sehen sind die gewohnte Dämonenschnetzelei, altbekannte Charaktere wie Dante, Nero, Lady und Trish, sowie der spielbare Neuzugang, der in Phrasen vor sich herredende „V“, und die überschwänglich erfreute Nico. Grinsebacke Nico bekam man bereits im Ankündigungstrailer als Teil der Devil May Cry Unternehmung zu Gesicht. Im TGS Trailer bestätigt sich die Annahme, dass sie ein festes Crew-Mitglied und sowas wie die Rolle der Mechanikerin innerhalb der Gruppe einnimmt. Aber wo kommt sie eigentlich her und wer ist sie überhaupt?

Nico heißt eigentlich Nicoletta Goldstein und ist die Enkelin der Waffenschmiedin Nell Goldstein, welche für Dantes ikonisches Schusswafeninventar (Ivory und Ebony) verantwortlich ist. Zu den Beweggründen Nicolettas ist zwar nichts bekannt, doch erscheint sie im bisherigen Trailermaterial stets als stark euphorisierte Begleitung ihrer Kloppkameraden. Somit ist auch anzunehmen, dass sie sich aus freien Stücken der Dämonenjägerschaft anschloss, wenn nicht sogar aus einer Faszination Dante gegenüber heraus. Das könnte natürlich erste Groupie-Vorwürfe aufwerfen, jedoch scheint Nico nicht komplett grundlos neues Mitglied der Gruppe zu sein, schließlich bringt sie es zu Stande, ihrem Schützling Nero, ein voll funktionstüchtiges Imitat des Mega-Busters herzustellen. Also kann man freilich behaupten, dass es sich bei Nico um eine mehr als würdige Nachfolgerin der einstigen Meisterschmiedin Nell handelt, und das Familien-Business ohne große Sorgen weitergeführt werden kann. Zu dem allen schlug das Swag-O-Meter auch noch Alarm:

Nerviger Groupie, oder hilfsbereiter Sidekick? Die Frage ist legitim. Immerhin haben kreischende Groupies, welche den wagemutigen Helden auflauern und diesen zurufen wie toll sie sind, nichts zu suchen, auch wenn es irgendwie stilgerecht zum Rest des Spiels klingt. Bei Nicoletta dürfte die Frage sich jedoch erübrigen. Sie tritt als Neros persönliche Ersatzarm-Mechanikerin auf und wird mit ihren Arm Gadgets, Upgrades, Augmentierungen, wie auch immer, für Neros Gameplay-Varianz sorgen. Wie es letztlich zu dem Bündnis dieser Zweien gekommen ist, erfährt man wohl erst im fertigen Spiel. Devil May Cry 5 erscheint am 8. März 2019.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s